L’enfant et les sortilèges

Maurice Ravel

L’enfant et les sortilèges

Rolle: Bergère und Fledermaus

Ein Kind hat keine Lust, seine Hausaufgaben zu erledigen. Als die Mutter nach ihm sieht, streckt es ihr die Zunge heraus. Die Mutter ist verzweifelt. Das Kind packt eine unbändige Wut auf die Welt der Erwachsenen. In blinder Aggression zerreißt es Bücher, zerstört Gegenstände und quält Tiere. Nach einem Moment der Stille geschehen auf einmal merkwürdige Dinge. Die zerstörten Gegenstände erwachen zum Leben. Als sich im Getümmel ein Eichhörnchen verletzt, bekommt das Kind plötzlich ein schlechtes Gewissen und verbindet die blutende Pfote. Der Bann ist gebrochen …

Für die Produktion „L’enfant et les sortilèges“ des Theater Bonn übernahm Scarlett sowohl die Rolle der Bergère und der Fledermaus, als auch die Regieassistenz an der Seite von Jens Kerbel.

(Text: Theater-Bonn)